{Lipstick} Review Kyliecosmetics LipKit | worth the hype?

 Break the Internet - das trifft nicht nur auf den Hintern ihrer großen Halbschwester Kim zu, sondern auch auf die Kostmetiklinie des Nesthäkchen des Kardashian/Jenner-Clan.

Längere Zeit ist Kylie Jenner schon für ihre Lippen und die damit verbundenen Produkte berüchtigt. Klein Kylie gar nicht dumm gründete also kurzum ihre eigene Beauty Linie und verzückt uns seither fast wöchentlich mit Restocks auf ihrer Seite kyliecosmetics.com. Was ihr Schwager Kanye mit seinen Sneakern schafft, das kann sie mit den Lipkits, Metalls und Lipglosses. Alles ist innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Ich als MatteLiquid Lipstick- und Kardashian-Fan wollte mir nun endlich mein ganz eigenes Bild über die Lipkits machen und bestellte Ende April den Nude-Ton Dolce K. Insgesamt gibt es bisher 9 verschiedene Matte-Töne, 3 Metalls und 3 Lipgloss-Töne.
Was ich davon halte und wie das Ganze abläuft erfahrt ihr jetzt.

Bestellvorgang:
Die Lipkits werden meistens in den späten Abendstunden deutscher Zeit released. So blieb ich bis ca. 12 Uhr wach. Im Vorfeld legte ich mir bereits ein Kundenkonto an und gab meine Adresse etc. ein. Die Zahlung geht nur per Kreditkarte und so schrieb ich alles in ein Worddokument um nachher beim Bestellen mit Copy+Paste Zeit zu sparen. Als der Release dann erfolgte ging alles problemlos und schnell. Das Kit kostet 29$ (beim aktuellen Umrechenkus ca. 25€), für das internationale Shipping müsst ihr weitere 14.95$ (13€) berappeln.

Die Bestellbestätigung erhielt ich sofort nach Abschluss der Bestellung, die Shipping Confirmation dauerte stolze 5 Tage und das Shipping an sich mit USPS und Deutsche Post ca. 1 Woche. Alles in allem dauerte es von der Bestellung bis zu mir nach Hause also 2 Wochen.
Post vom Zoll habe ich nicht bekommen.
Unpacking:
Bereits durch Instagram und co. wusste ich was mich beim Öffnen des Pakets erwartet. Eine Karte mit (draufgedruckter) Dankesnachricht von Kylie, Inhalt: Sie ist voll dankbar, dass wir viel Spaß damit haben sollen, sie ja so viel Herzblut in die Sache gesteckt hat, und dass wir sie auf Ihrer "Reise" begleiten. xoxo Kylie.
Ja Kylie, hab ich gerne gemacht! xoxo Gina.
Das Lipkit wird in einer Box geliefert, abgetrennt voneinander der Matte Liquid Lipstick und der dazu passende Lipliner. Hier müsst ihr jedoch aufpassen, kleiner Nachteil beim Deckel, der fällt ganz gerne mal ab. Da fehlt irgendwie Grip.
Wenn man nicht einen ganzen Karton voller Kits bestellt wird alles darin befindliche gut gepolstert mit einem Schaumstoffbogen transportsicher gemacht. Auf jeden Fall ein Vorteil, da der Lipliner sicherlich brechen könnte.


Swatches & das Lipkit im Alltag:
Ich trug Dolce K das erste Mal als ich mich mit einer Freundin zum Frühstücken traf. Mir war von Anfang an klar, dass auch Kylies gutes Stück hier innen an den Lippen langsam verschwinden würde. So kam es, aber ich aß auch querbeet von Müsli über Pancakes bishin zu Bacon und Brötchen- hier kann man dem Produkt also keinen Vorwurf machen. Das hätte keiner meiner Liquid Lipsticks überlebt.
Kurz aufgefrischt hielt er sich jedoch den ganzen Mittag bis zum Spätnachmittag sehr gut. Ich hatte nie das Gefühl trockene Lippen zu haben. Allgemein ist er nicht so schwer wie andere. Also alles in allem sehr angenehm.
Der Lipliner brach jedoch beim ersten Auftragen schon einmal ab und geht relativ schnell zu neige. Hier kann ich euch den Lipliner von P2 in 010 nude für den Alltagsgebrauch ans Herz legen.

Die letzten Tage trug ich Dolce immer wieder und muss wirklich sagen, dass er mir für den Büroalltag sehr gut gefällt. Ich trage ihn um 6:30 Uhr morgens auf, frühstücke, habe Mittagessen, einen Snack und trinke ganz herkömmlich damit und er nutzt höchstens wie bereits erwähnt am Innenrand ab. Er bröckelt nicht und verläuft sich nicht nach außen weg. Meistens entferne ich ihn um 17 Uhr vor dem Sport und da landet immer noch ordentlich was im Abschminktuch.

Links seht ihr den Liquid Lipstick, Rechts genau daneben den Lipliner. Er ist minimal heller aber das sieht man nach dem Auftrag nicht mehr. Der Lippenstift deckt in einer ganz dünnen Schicht.und trocknet ein bisschen Dunkler als es beim Auftragen aussieht.

Persönliche Meinung und Fazit:

Ich muss sagen, dass ich gemischte Gefühle gegenüber den Lipkits habe. 
Die Farbe, Haltbarkeit und Qualität gefallen mir auf jeden Fall sehr. Dolce K erinnert mich sehr an Cashmere von Lime Crime, der erste Liquid Lipstick den ich leer gemacht habe. Der Butterscotch-Geruch stört mich nicht und verfliegt relativ schnell.

Große Minuspunkte bekommen allerdings der Preis und vor allem der Lipliner. Auf den könnte ich sehr gut verzichten. Die Deckel-Sache mag für viele nicht schlimm sein, aber so kann ich ihn eigentlich nicht mit außer Haus nehmen.
Insgesamt habe ich fast 40€ für das Kit bezahlt. Dafür bekomme ich 2 Lime Crime oder Jeffree Star Velours Liquid Lipsticks die ungefähr das Selbe leisten.
Anfang des Monats wurde eine Review der Youtuberin Stephanie Nicole veröffentlicht in der Sie das Lipkit mit Colourpop Ultra Mattes verglich. Sie stellte dabei die Inhaltsstoffe gegenüber die mehr oder weniger die Selben sind. 
Es wurde schon länger spekuliert, ob die Lipkits nicht einfach CP-Ultra Mattes sind, die einfach eine andere Verpackung erhielten.
Ich selbst besitze diverse CP-Töne und muss ehrlich gestehen, dass mir diese überhaupt nicht gefallen. Die Haltbarkeit hat mich nie überzeugt. Mehrere Töne überleben bei mir nicht einmal den Weg ins Büro. Ich kann mit daher nicht erklären warum Dolce K den Eindruck macht, um einiges besser zu sein als die Coloupop Lippenstifte. Vielleicht ist es ein Glücksgriff, vielleicht hatte ich bei Colourpop bisher einfach nur Pech. 
Weitere Kylie Töne benötige ich momentan aber auch nicht. Die Metalls würde ich trotzdem gerne noch probieren. Da empfielt es sich aber sicherlich eine Sammelbestellung mit Freundinnen aufzugeben. 

Den Hype wert sind die Lipkits für mich nicht. Man bekommt ein solides Produkt aber als Nicht-Amerikaner vermießen die Kosten das Bedürfnis nach mehr.
Aber letztendlich muss jeder für sich entscheiden, worin er investieren möchte. 








Share to Pinterest

SEARCH

ABOUT

Gina - 24 - Stuttgart

so many shoes but only two feet
so many lipsticks but only one mouth


contact: sneakerandlipstick@icloud.com


SNEAKERS N LIPSTICK

AD

43einhalb sneaker store

TRANSLATE

FIND ME ON

CONTACT ME

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.

POPULAR POSTS